Über das Buch

Ein einzigartiges Porträt

 
CERN_Buchobjekt_rgb
Menschen am CERN
Europäische Organisation für Kernforschung
20 x 27,5 cm, 432 Seiten
295 Abbildungen, Softcover
ISBN 978-3-03778-262-0, Deutsch
ISBN 978-3-03778-275-0, Englisch
EUR 50.– CHF 60.–
Jetzt bestellen (portofreie Lieferung)
Erhältlich auch im gut sortierten Buchhandel.
 
Orte, die von besonderer Bedeutung sind für die Entwicklung unserer Gesellschaft und für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik, bleiben dem gewöhnlichen Auge oft verborgen. Sie liegen abseits und geschützt, wie das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung nahe der Stadt Genf. Bekannt ist das CERN vor allem für seine grossen Teilchenbeschleuniger. Hier wird von Forschenden aus aller Welt vielfältige physikalische Grundlagenforschung betrieben, auf der Suche nach Erkenntnissen, die eines Tages vielleicht unser Verständnis vom Universum und das Leben auf unserem Planeten revolutionieren werden.
 
Der Schweizer Fotograf Andri Pol hat sich unter die multikulturelle Forschergemeinschaft gemischt und sie über längere Zeit bei der Arbeit begleitet. Dabei ist ein einmaliges Porträt dieser faszinierenden Welt entstanden. Die Spitzenforschung erlangt ein menschliches Gesicht und selbst wenn wir die Vorgänge nicht vollends verstehen, lassen die Bilder erahnen, wie an diesem Ort der kleinsten Teilchen nach den grossen Zusammenhängen gesucht wird. Ein Essay des Schriftstellers Peter Stamm, der das CERN besuchte und mit zahlreichen Wissenschaftlern sprach, sowie ein Text des CERN-Generaldirektors vervollständigen das Buch.

Blick ins Buch

  • CERN_3

     

  • CERN_4

     

  • CERN_20

     

  • CERN_21

     

  • CERN_27

     

  • CERN_35

     

  • CERN_36

     

  • CERN_42

     

  • CERN_62

     

  • CERN_80

     

  • CERN_104

     

  • CERN_126

     

  • CERN_134

     

  • CERN_140

     

  • CERN_164

     

  • CERN_188

     

  • CERN_196

     

  • CERN_201

     

  • CERN_204

     

Autoren

Autoren

 

Andri Pol
Andri Pol, geboren 1961 in Bern, Schweiz, ist freischaffender Fotograf. In seinen Werken spürt er dem Aussergewöhnlichen im Alltäglichen nach. Er hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller Grüezi – Seltsames aus dem Heidiland (2006) und Where is Japan (2010). Er arbeitet für verschiedene internationale Magazine und Verlage.
> Interview mit Andri Pol (uncubemagazine.com)

 
Peter Stamm
Peter Stamm, geboren 1963 in Scherzingen, Schweiz, ist freier Autor. Sein erster Roman Agnes erschien 1998 im Arche Verlag Zürich. Seither hat er zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht, unter anderem Sieben Jahre (2009) und Seerücken (2011). Neben seinem Prosawerk hat Peter Stamm auch Hörspiele und Theaterstücke verfasst.

 
Rolf Heuer
Rolf Heuer, geboren 1948 in Boll, Deutschland, ist Teilchenphysiker, Professor an der Universität Hamburg und seit 2009 Generaldirektor des CERN. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften Leopoldina sowie der Polnischen Akademie der Künste und Wissenschaften. Träger der Ehrendoktorwürde von Universitäten in Europa, Asien, Australien und Kanada.

 
Verlag: Lars Müller Publishers
Lars Müller Publishers ist ein international tätiger Projektverlag und wurde 1983 aus bibliophiler Leidenschaft von dem Gestalter Lars Müller in Baden/Schweiz gegründet. Der Verlag hat sich weltweit in Fachkreisen einen Namen gemacht mit sorgfältig edierten und gestalteten Publikationen zu den Themen Architektur, Design, Fotografie, Kunst und Gesellschaft. In enger Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren entwickelt Lars Müller Publikationen von hoher Eigenständigkeit und in bester Herstellungsqualität. Der Verlag stellt sein Programm als «Schule des Sehens» vor, als präzise Auswahl aus der Flut visueller Ereignisse und versammelt Autoren, Gestalter und Künstler, die ihrerseits für Qualität und Auseinandersetzung einstehen und das internationale Interesse an diesem kleinen Schweizer Verlagshaus erklären.

http://www.lars-mueller-publishers.com/de/

Stimmen zum Buch

Stimmen zum Buch

 

27.01.2014, schweizer-illustrierte.ch

Dank des präzisen, detailversessenen Auges und des oft humoristischen Blickwinkels des vielleicht besten zeitgenössischen Fotografen erfahren wir, wie unglamurös, improvisiert bis scheinbar chaotisch es im Innern des CERN zugeht.

 
31.12.2013, WDR 3 Kulturmagazin MOSAIK

…ein imposanter Bildband…

 
1.12.2013, NZZ am Sonntag

…[ein] eindrückliche[r] Band.

 
15.11.2013, BAUNETZWOCHE #342

Andri Pols präziser Blick sorgt dafür, dass dieses Buch weit über die berühmte Genfer Forschungseinrichtung hinausweist, die es so vielschichtig zeigt.

 
25.10.2013, Das Magazin

Lauter Teilchenbeschleuniger: Menschen am CERN.

Exklusiv-Thema im MAGAZIN N°43
 
24.10.2013, srf.ch

(Andri Pols) …Bilder sind geprägt von der Suche nach dem schrägen Moment, nach dem skurrilen Detail im sattsam Bekannten.

> srf.ch